Vorbereitungen für Botticelli-Ausstellung in Berlin angelaufen

Berlin - Wie die Berliner Gemäldegalerie mitteilte, sind die Vorbereitungen für die für den Herbst dieses Jahres geplante Botticelli-Ausstellung im vollen Gange. Ab dem 24. September 2015 sollen erstmals auch zwei Gemälde des Florentiner Malers Sandro Botticelli (1445-1510) gezeigt werden, die bisher im Depot lagerten.

Experten bereiteten derzeit die beiden Bilder „Christus als Erlöser“ und „Muttergottes mit Kind und anbetendem Johannesknaben“ für die Präsentation vor, hieß es. Am Montag ermöglichte die Gemäldegalerie bereits einen Einblick in die Restaurierungswerkstatt.

 

So sei die Rückseite von „Christus als Erlöser“ wurmstichig und müsse daher restauriert werden. „Bis zum Leim haben sie sich durchgefressen“, erklärte Diplomrestauratorin Babette Hartwieg. Der Wurmbefall sei zwar längst gestoppt, führe aber nun zu Ablösungen der Farbe, die nun behoben werden müssen, so Restauratorin Ramona Roth.

 

„Das Malen war damals ein Handwerk. Man hat je nach Wunsch auch mit Schablonen kopiert, vergrößert und verkleinert“, erklärt Hartwieg. Deshalb sei eine Bildrestauration auch immer eine Reise zurück in die Geschichte des jeweiligen Kunstwerks. Das Christusbildnis, welches um 1500 entstand, kam beispielsweise bereits zur Zeit der Gründung der Gemäldegalerie in ihren Besitz. Es stammte aus der Sammlung des englischen Kaufmanns Solly. „Es hatte einen Rahmen, wurde darin sogar gemalt“, erklärt die Restauratorin. „Wenn man mit dem Mikroskop hinsieht, kann man noch Goldpartikel auf der Leinwand erkennen.“

 

Der Maler gehört zu den bedeutenden Künstlern der Renaissance. Die Berliner Ausstellung widmet sich der faszinierenden Geschichte Botticellis und den Fragen, wie er solche universale Berühmtheit erlangen konnte und warum seine Werke so zeitlos erscheinen, dass sogar Euromünzen mit ihnen verziert werden.

 

Insgesamt sollen mehr als einhundert Meisterwerke der europäischen Kunst aus der ganzen Welt zur Dokumentation ausgestellt werden. Mehr als vierzig Originalwerke des großartigen Künstlers sollen zudem zu sehen sein. Außerdem auch Werke aus späteren Jahrhunderten, die eindeutig auf Botticellis Einfluss zurückgehen.

 

Die Ausstellung wird ab dem 24. September 2015 bis 24. Januar 2016 in der Gemäldegalerie Berlin zu sehen sein.

Letzte Änderung am Sonntag, 19 Februar 2017 11:43
Click me
Maria mit dem Kind und singenden Engeln, 1487
Maria mit dem Kind und singenden Engeln, 1487 Quelle: de.wikipedia.org | Gemeinfrei

Kontakt

ARTemis Invest GmbH

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!