Schweinfurt - Bis 30. November 2014 ist im Museum Georg Schäfer in Schweinfurt die mit 250 Werken weltweit größte Spitzwegsammlung des nach ihm benannten Museums des ehemaligen Schwerindustriellen Georg Schäfer ausgestellt. Die Ausstellung ist dem 2013 verstorbenen Kunsthistorikers und Spitzweg-Experten Prof. Dr. Jens Christian Jensen gewidmet. Carl Spitzweg (1808 – 1885) erreichte zu Lebzeiten nicht den Bekanntheitsgrad wie beispielsweise seine Zeitgenossen der Schlesier Eduard von Grützner oder der Tiermaler Friedrich Voltz, und blieb einer einträglichen Geschäftstüchtigkeit zum Trotz - er soll etwa 400 Gemälde zu Lebzeiten verkauft haben - ein vergleichbarer Außenseiter. Die Popularität des Autodidakten, der keine Akademie besuchte, setzte erst im Laufe des 20. Jahrhunderts ein.

Freigegeben in Aktuelles

Kontakt

MoreMedia Allgäu GmbH

 

Ostbahnhofstr. 7

87437 Kempten

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!