Cottbus – Nicht lange ist es her, daß die Kunstmuseen von Frankfurt an der Oder und Cottbus zum Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst zusammengefaßt wurden. Zu hören war vom dortigen Geschehen nicht allzuviel. Zu Unrecht, wie man angesichts einer aktuellen Ausstellung in Cottbus feststellen muß. Noch bis zum 10. Februar 2019 wird im alten Dieselkraftwerk eine hochwertige Zusammenstellung aus Spät- und Postimpressionisten geboten.

Freigegeben in Aktuelles
Donnerstag, 15 Februar 2018 21:38

Der deutsch-amerikanische Radierer C.F.W. Mielatz

Frankfurt am Main - Zu den bedeutendsten deutschstämmigen Druckgrafikern der USA gehörte Charles Frederic William Mielatz. Sein Lieblingsthema war die Architektur, wobei er großen Wert auf Struktur und Musterung legte. Seine genaue Beachtung der Lichtverhältnisse zeigt einen starken impressionistischen Einfluß.

Freigegeben in Aktuelles
Donnerstag, 12 Oktober 2017 15:42

Der niederländische Landschaftsmaler Jacob Maris

Den Haag - Ein recht gediegener Landschafter war der aus Den Haag stammende Jacob Maris. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der „Haager Schule“, jener bei aller Eigenständigkeit dem Impressionismus zugeschlagenen Strömung der Malerei, und verband in seinen Werken die Tradition der alten Meister des Goldenen Zeitalters der niederländischen Malerei mit dem eher rauhen Stil der Freilichtmaler von Barbizon.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Einer der Wegbereiter der Moderne in Ungarn war der Kunsterzieher, Maler und Politiker Pál Szinyei Merse. In seinen eigenen Arbeiten bewegte er sich zwischen Realismus und frühimpressionistischen Ansätzen, überdies entfaltete er eine leidenschaftliche Tätigkeit als Lehrer und Förderer einer jüngeren Künstlergeneration.

Freigegeben in Aktuelles

Potsdam - Noch bis Anfang Oktober soll die Sonderausstellung des Potsdamer Museums Barberini zu den Anfängen der amerikanischen Moderne laufen. Gezeigt werden 68 Gemälde aus der Sammlung des Mäzens und Kunstkritikers Duncan Phillips, welche die stilistische Entwicklung der Malerei jenseits des großen Teiches vom späten 19. bis zum Ende der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nachvollziehen.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Joseph DeCamp gehört ohne Zweifel zu den bekannteren Namen des amerikanischen Impressionismus und des diesem verwandten Tonalismus. Dabei ist ein gewaltiger Teil seines Werkes verloren gegangen – erhalten sind vor allem seine späteren Porträts, unwiederbringlich zerstört sind seine frühen Landschaftsgemälde.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Sein Werk ist nicht sehr umfangreich und weit in verschiedenen Sammlungen und Museen verstreut, sein Name ist heute nur noch wenigen bekannt. Dennoch kann Karl Buchholz als einer der interessantesten deutschen Landschaftsmaler seiner Zeit betrachtet werden, als früher Vertreter des deutschen Impressionismus.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Er war polnischer Herkunft, entfaltete seine schöpferische Tätigkeit jedoch in Rußland, wo er in einem recht eigenen, lockeren und üppigen Stil, angeregt durch den russischen Realismus und westliche Impressionisten, die Landschaften Rußlands festhielt.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Der Münchener Landschaftsmaler Adolf Stademann ließ sich zunächst von den niederländischen Meister des 17. Jahrhunderts beeinflussen, sein Spätwerk zeigt zusehends impressionistische Anleihen. Bekannt wurde er vor allem durch nächtliche Szenen und Winterlandschaften.

Freigegeben in Aktuelles

Amsterdam - Der niederländische Maler Johannes Bosboom wurde vor allem durch Außen- und Innenansichten von Kirchen in Form von Aquarellen und Ölgemälden bekannt. Besondere Meisterschaft errang er im Umgang mit dem Licht, und so wurde er einer der Wegbereiter der Haager Schule.

Freigegeben in Aktuelles
Seite 1 von 2

Kontakt

ARTemis Invest GmbH

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!