Berlin – Noch bis zum 31. März 2019 wird im Brücke-Museum in Berlin-Dahlem eine Ausstellung zu sehen sein, welche es wahrlich in sich hat. Der Schweizer Galerist und Sammler Eberhard W. Kornfeld hat im Laufe der letzten 70 Jahre eine beeindruckende Sammlung von Arbeiten Ernst Ludwig Kirchners zusammengetragen, und der in den letzten Jahren Kirchners in der Schweiz entstandene Teil der Werke dieser Sammlung wird nun erstmals umfassend in Deutschland präsentiert.

Freigegeben in Aktuelles

Berlin – Herrlich farbenfrohe und später zurückhaltendere, doch gleichsam sehenswerte Gemälde verdanken wir Hans Thuar, einem engen Freund August Mackes und führenden Vertreter des rheinischen Expressionismus.

Freigegeben in Aktuelles
Montag, 20 November 2017 06:44

Der „blaue Reiter“ Heinrich Campendonk

München - Besonders bekannt ist Heinrich Campendonk für seine Glasmalerei, welche einen bedeutenden Teil seines Werks darstellt. In das Licht der Öffentlichkeit rückte er durch einen Kunstskandal, als das ihm zugeschriebene „Rote Bild mit Pferden“ sich als meisterliche Fälschung herausstellte. Dabei ist sein Werk insgesamt überaus beachtlich, von den noch impressionistisch beeinflußten Anfängen über seine Zeit beim „Blauen Reiter“ und den rheinischen Expressionisten bis zu den späten Fenstermalereien.

Freigegeben in Aktuelles

Frankfurt am Main - Seine Ursprunge hatte er im späten Impressionismus und Postimpressionismus, danach wanderte er durch sämtliche Territorien der modernen Kunst, von Fauvismus und Expressionismus bis Futurismus und Kubismus. Neben Piet Mondrian dürfte er der vielseitigste Maler der niederländischen Moderne gewesen sein.

Freigegeben in Aktuelles
Freitag, 03 Februar 2017 21:58

Klassiker der Moderne im Museum Barberini

Potsdam - Das erst kürzlich neu eröffnete Museum Barberini in Potsdam beginnt sein Dasein mit zwei überaus hochkarätigen Ausstellungen, die hier in zwei getrennten Artikeln vorgestellt werden sollen. Die erste firmiert unter dem Titel „Klassiker der Moderne. Liebermann, Munch, Nolde, Kandinsky“ und wird noch bis zum 28. Mai 2017 zu besichtigen sein.

Freigegeben in Aktuelles

Kontakt

ARTemis Invest GmbH

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!