Nomaden – Werke zweier kasachischer Maler in der Galerie Ars Pro Dono

Berlin – Vom 1. Februar bis zum 30. März 2019 zeigt die auf Kunst aus dem postsowjetischen Raum spezialisierte Galerie Ars Pro Dono Gemälde zweier Künstler aus Kasachstan, namentlich Abay Chunchalinov und Madikhan Kalmakhanov. Beide sind stark von der Lebensweise und Tradition ihrer Heimat beeinflußt.

Abay Chunchalinov (er signiert seine Bilder übrigens mit der kasachischen Version seines Namens, „Suynshi“) wurde 1970 in Tselinograd geboren. 1993 machte er seinen Abschluß an der Kunstschule O. Tansykbayev in der damaligen kasachischen Hauptstadt Almaty (seit 1997 ist dies Astana). Seither hat er einen kontinuierlichen Aufstieg hingelegt und gehört zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern seines Landes.

 

So war er 2005 treibende Kraft des Projektes „Erbe der Ahnen“, im Jahr darauf war er an der Ausschmückung einer Prachtstraße in Astana beteiligt. 2010 wurden seine Arbeiten im Museum des ersten Präsidenten gezeigt, seit 2012 ist er Mitglied der Künstlervereinigung Kasachstans und 2017 war er einer der auf der internationalen Biennale in Astana vertretenen Künstler. Er hatte zahlreiche Einzelausstellungen, seine Werke sind im staatlichen Nationalmuseum Kasachstans sowie privaten Sammlungen in Rußland, England, Kanada und der Türkei vertreten.

 

Seine Bilder zeigen die heimische Landschaft und Szenen aus dem nomadischen Leben, auch Tiere (etwa die herrlichen Gimpel im Schnee), Frauenporträts und -akte in prachtvoll leuchtenden, ja explosiven Farben, im Wesen realistisch, doch durch die intensive Erfahrung des Expressionismus verstärkt. Dynamik und Farbe sind die bestimmenden Elemente.

 

Zweiter im Bunde ist Madikhan Kalmakhanov, welcher 1997 die Kasachische Staatliche Kunstakademie absolviert hat. Sein Hauptthema ist die endlos scheinende, karge Landschaft der heimischen Steppe, belebt wird diese von Menschen und Tieren, dargestellt in typischen Genreszenen. Mensch und Natur werden in ihrer Verbundenheit erfahrbar.

 

Seine Personen, genannt seien stellvertretend Falknerin und Reiterin, und Tiere, gleich ob Pferde, Hunde, Murmeltiere, eint der heroisch wirkende Blick in die Weite, die sich in einem stolzen, freien Wesen niederschlägt. Erwähnt seien auch ein lichter Frauenakt und zwei etwas in den Fantasy-Bereich gehende Darstellungen einer alten Schamanin sowie Stilleben, bei welchen die gezeigten Flaschen und Gläser selbst zu lebenden Gestalten werden – hier zeigt sich ein guter Schuß Humor. Auch das Feld der abstrakten Malerei wird bisweilen beackert.

 

Wie Chunchalinov liebt auch Kalmakhanov bunte Farben, bei ihm meist eher pastellen als grell; nicht um ihrer selbst willen sondern zur genauen Wiedergabe der Spiele des Sonnenlichts; der Himmel über der Steppe setzt sich aus Weiß, Grau, hellem Blau, fahlem Gelb und zartem Rosa zusammen.

 

„Seine themenbezogenen, sowohl realistischen als auch symbolischen Arbeiten sind in einem einzigartigen ethnophilosophischen Zyklus kombiniert, der ein komplexes verallgemeinertes Bild der nationalen Lebensweise darstellt. Sein Stil und seine Technik sind spezifisch und kreativ: deckendes Malen wird mit Lasierungen und Nuancen angereichert. Der Maler fokussiert seine Aufmerksamkeit nicht auf die Abbildung, er hantiert mit ihr eher beiläufig, nutzt die grundlegende Bedeutung einer Farbe, um die Atmosphäre des Bildes, seine „Aura“ widerzuspiegeln.“, so der Pressetext.

 

Ergänzt wird das Programm durch Arbeiten der in der Galerie regelmäßig vertretenen tuwanischen Bildhauer Alexander Baranmaa und Jury Oorzhak. Die Galerie Ars Pro Dono befindet sich in der Prenzlauer Allee 191 in 10405 Berlin, geöffnet ist sie von Montag bis Freitag von 10-19 sowie am Sonnabend von 11-16 Uhr.

 

Verweise:

https://www.arsprodono.de/shop_content.php?coID=3210127
https://www.arsprodono.de/?language=de&cat=c107_Madikhan-Kalmakhanov.html&cPath=77_107
http://www.keremetart.kz/en/c/painting/chunchalinov-abai-kabdullinovich

Click me
Abay Chunchalinov „Abend“ (Öl auf Leinwand)
Abay Chunchalinov „Abend“ (Öl auf Leinwand)

Kontakt

ARTemis Invest GmbH

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!