„Bedingte kleine Welt“ - Werkschau von Petra Rintelen in Berlin

Berlin - Mit Petra Rintelen hat sich die artfein GALLERY in Berlin-Kreuzberg eine Könnerin der kleinen Form, insbesondere des Stillebens, ins Haus geholt. In ihrer neuen Ausstellung „Bedingte kleine Welt“ zeigt sie ihre Beherrschung der fein nuancierten, verhaltenen Töne.

Geboren wurde die Künstlerin 1969. Von 1993 bis 1997 studierte sie an der Kunstakademie Enschede in den Niederlanden. Seit dem Jahr 2000 stellte sie regelmäßig in verschiedenen Gallerien in den Niederlanden und Deutschland aus, mit der artfein GALLERY arbeitet sie seit 2015 zusammen.

Ihr bevorzugtes Metier ist die Ölmalerei, dabei arbeitet sie vorrangig in kleinen Formaten. Ihre mit subtilen Anspielungen auf Unterbewußtes und Mythologisches versehenen Bilder, meist Stilleben, wirken sehr lyrisch und gefühlvoll. Im Pressetext der Galerie liest sich das wie folgt: „Die Tiefenwirkung der Ölmalerei auf kleinen Formaten rückte schnell ins Zentrum ihres Schaffens. Ihre feinfühlige Art Farbe und Form zu komponieren, verleiht Petra Rintelens Werken eine wohltuende Ausgeglichenheit und Ruhe. Ihre leichte, fast narrativ anmutende Malweise, verleiht auch einfachen Sujets, wie einer Schale oder einer Blume, eine eindrucksvoll nachklingende Wirkung.“

Auch der Literatur- und Kulturwissenschaftler Dr. Thomas Brückner fand lobende Worte: „Petra Rintelens Bilder sind ein konzentrierter Blick auf das Sein des Lebens und der Dinge. Anklänge an Mythisches enthalten die Harpyien, das Haus des Ibykos und Melampus, sämtlich Traummomente, die in kühner Verschränkung von Bewegung und Stille die menschliche Existenz erzählerisch ausloten. Eine nicht weniger typische Handschrift zeigen Petra Rintelens Stilleben, die in durchdachter Farbkomposition Schatten und Licht, Dunkel und Helle austarieren, so dass die Gegenstände gleichermaßen Zärte und Kraft entfalten. Das scheinbar Zufällige verwandelt sich für den Betrachter zu einer Welt des festgehaltenen Augenblicks. Petra Rintelens Bilder erzählen den seelischen Reichtum der Stille.“

Verschiedene Dinge wie Pflanzen, Früchte, Federn, Spielkarten werden in den meist nur sparsam bestückten Anordnungen festgehalten, und irgendwo sitzt auch mal ein Mäuschen auf einem Tuch. Sehr reizvoll. „Bedingte kleine Welt“ ist vom 9. Februar bis 4. März 2017 in der artfein GALLERY in der Hornstraße 20 in 10963 Berlin zu sehen, bei der Vernissage am 9. Februar ab 19 Uhr wird auch die Künstlerin anwesend sein, für die einführende Rede konnte erneut Prof. Dr. Klaus Hammer gewonnen werden.

 

Verweise:

http://www.artfein.com/petra-rintelen-bedingte-kleine-welt/
http://www.artfein.com/petra-rintelen/

Letzte Änderung am Sonntag, 19 Februar 2017 11:42
Click me
Petra Rintelen „Fasane“ (Öl auf Leinwand, 2016)
Petra Rintelen „Fasane“ (Öl auf Leinwand, 2016)

Kontakt

ARTemis Invest GmbH

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

 

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!